Rock und Sommerfeeling

Letztens habe ich einen Artikel über interessantes Bloggen gelesen. Da stand:

„Schreib nicht immer nur über dich- das interessiert doch niemanden!“ Ja, das ist sicher richtig- wen interessiert schon, was ich so nähe? Und was ich dabei denke? Aber interessant sind vielleicht die Schnittmuster, die ich nutze… oder aber Veränderungen, die ich einbaue… oder wo ich Schwierigkeiten mit hatte, damit andere es einfacher haben… oder wenn ich etwas ganz Neues erfinde und am besten daraus ein Freebook mache…

„Ach, mir egal!“ Ich schreibe heute über meinen neuen Rock- Rapunzel heißt das Schnittmuster vom Firlefanz Blog. Und ich liebe Grün. Hier ist es ein musselinartiger Stoff, durch die Doppellagigkeit ist er absolut nicht durchsichtig aber auch richtig voluminös. Und er ribbelt gerne, deswegen habe ich alles nochmal extra versäubert.

Ich habe keine Taschen eingebaut. Ich fand, dass er durch die Falten schon genug aufträgt, da müssen nicht noch Taschen an den Seiten rein.

Aber die Gürtelschlaufen habe ich mir mal gegönnt. Die finde ich richtig schick! Nachteil ist allerdings, dass ich nun immer einen Gürtel tragen und immer das Oberteil, auf meinen Fotos ein Top, in den Rock stecken muss, weil die Schlaufen sonst auftragen. Das hatte ich nicht bedacht! Mal sehen, wie mir das auf Dauer gefällt.

Das wäre also ein

Tipp“

für alle, die ihn auch nähen wollen: überlegt gut, ob ihr Schlaufen braucht!

Aber alles in allem gefällt er mir richtig gut. Bin schon am überlegen, ob ich mir noch einen nähe. Aber dieses Mal nicht in der Webware Variante sondern aus Jersey. Da brauche ich dann auch keinen Reißverschluss einnähen, sondern es reicht einfach ein Bündchen aus dem Jersey oben!

Stoff: vom Stoffmarkt

Schnittmuster von Firlefanz: schau hier

Advertisements

„Oh Valentin“, Kulturtasche und mehr von Freuleins

Das nächste Probenähen ist beendet. Mein Drittes mittlerweile. Das macht mich echt stolz!

Ich muss es (leider) zugeben: ich bin und bleibe ein Taschenfreak! Und als ich den Post von Kathrin Lassak von Freuleins auf Facebook las, habe ich sofort gedacht: Das passt! Und es passte so richtig… Mein erstes genähtes Modell in Rosa (Kunstleder Valentine von Grelu Stoffe – irgendwie passend zu der Tasche „Valentin“…!)

löste sofort einen Begeisterungssturm bei meiner Tochter aus… klar, dass ihr die nun gehört! Aber eine Blaue und eine Graue sollte noch folgen.

Zum Nähen: Oh Valentin ist eine Tasche für geübtere Näher/innen – den Reißverschluss an die Rundung und dann noch passend an die Stege zu setzen, ist sicher eine Herausforderung. Da ich immer Metallreißverschlüsse gewählt habe, ist die Herausforderung sicher noch etwas größer.

Ich habe im Übergang zwischen dem unteren und oberen Aussenteil eine Paspel gesetzt. Das gefällt mir besonders gut, weil es den Übergang harmonischer und auch etwas stilvoller gestaltet.

Und es geht richtig was rein! An den zusätzlichen Innentaschen kann ich sogar nochmal die Fächer anpassen, so ist auf jeden Fall Platz genug für alles…

Hier mal ein Männermodell… das ist sicherlich auch was Besonderes bei mir. Meistens nähe ich ja doch eher für das weibliche Geschlecht…!

Das Beste ist aber, dass es das Schnittmuster von Oh Valentin als Freebook bei Freuleins gibt, wenn du den Newsletter abonnierst. Schau mal hier! Es lohnt sich, also meld dich schnell an.

Stoffe von Grelu Stoffe und von Snaply. Metallreißverschluss in Endlos von Jajasio.

Viel Freude beim Nachnähen! 😍😘 Und ich freu mich echt über jeden Kommentar. Sag mir doch einfach, wie du die Taschen findest…

Nähgewichte- oder Donuts!

Dieses Mal waren Lina, meine Tochter, und ich gemeinsam aktiv. Aus 19mm Muttern sollten kleine 🍩 Donuts werden. „Nähgewichte- oder Donuts!“ weiterlesen

Strandläufer von Farbenmix

Das war die Adventskalendertasche von Farbenmix im letzten Jahr. Ich hinke etwas hinter der Zeit her… aber toll ist die Tasche trotzdem!! „Strandläufer von Farbenmix“ weiterlesen

Schonmal odiCoat probiert??

Ich ja! Bei diesem Portemonnaie… Passend zu den letzten ist mein Portemonnaie im Urlaub kaputt gegangen. Naja, ich hatte ja sowieso schon überlegt, mir ein Neues zu nähen. Gesagt, getan. „Schonmal odiCoat probiert??“ weiterlesen